Spieltag am 6.10.2022 in Staufen in der Kreissporthalle

12. November 2022

Heute hatte der TV Staufen drei Basketball Heimspiele. Als erstes spielte die U14 männlich gegen den USC Freiburg, in die Halbzeitpause gingen sie mit drei Punkten Rückstand, nach einer starken Zweitenhälfte mit guter Defense und starken Angriffen gewannen sie das Spiel mit 64:51. Und konnten durch den Sieg den vierten Tabellenplatz erreichen.

Anschließend spielte die U16 weiblich des TV Staufens gegen den TB Emmendingen, die Mädels gingen schon früh, nach einem Starken ersten Viertel in Führung durch viele gute Angriffe die sie auch zum großen Teil nutzten konnten, kamen sie leicht zu Körben. Wodurch sie allerdings sehr müde waren, da sie nur zu fünft spielten, dies nutzte der Gegner teilweise geschickt aus, die jedoch auch nur zu fünft waren. Das Spiel war also ein kraftraubender Akt für beide Teams. Jedoch gewann Staufen am Ende verdient mit 74:28 und konnte den zweiten Heimsieg in Folge nachhause bringen.

Als letztes hatten noch die Herren ein Spiel. Die ersten Minuten haben die Sharks leider etwas verschlafen, aber spätestens bei der frühen Verletzung von Aufbauspieler Roman Hurst (gute Besserung an dieser Stelle) war das Team hell wach. Durch eine aggressiv Verteidung wurde der Gegner zu Fehlern gezwungen die die Hausherren oft zu schnellen einfachen Punkten verwandeln konnten. Zwischendurch konnte man fast mit einem klaren Sieg Staufens rechnen, aber Ettlingen blieb dran. Staufen verschenkte eineige Bälle und zeigt Unkonzentriertheit, welche die Gäste eiskalt nutzten. Das Spiel blieb bis kurz vor Ende knapp, doch Staufen blieb cool und konnte einen verdienten Heimsieg (92:85) festhalten. Nach diesem Erfolgreichen Tag für unsere Sharks bedanken wir uns bei allen Mithelfenden und den Zuschaueren und hoffen auf weitere spannende Spiele und eine erfolgreiche Saison.

Danke an Marie und Philip für den Bericht!

Werbung

Abschlussbericht Saison 2021 / 2022

28. Juni 2022

Die Saison 2021 / 2022 ist (fast) rum und es wird Zeit endlich mal wieder ein paar Zeilen zum aktuellen Geschehen zu posten. In einer Saison die wieder sehr von Corona geprägt war, konnten unsere Teams dennoch sehr gute Ergebnisse erreichen und wenn auch nicht immer davon zu lesen war lohnt es sich doch nochmal einen genaueren Rückblick zu wagen:

Unsere Kleinsten, die U8 und U10 Minis, waren zu Beginn der Saison zahlenmäßig schon auf einem guten Weg. Mit Ende der Corona-Beschränkungen jedoch stieg die Nachfrage noch einmal rapide an und die Gruppen, die jeden Samstagmorgen trainieren, platzen so langsam aber sicher aus allen Nähten. Dank der Vielzahl an Trainer und der Unterstützung aus dem Elternkreis mussten hier nur wenige Trainingseinheiten ausfallen und es ist eine wahre Freude den „Mini-Sharks“ zuzusehen.

Die Minis bilden auch die Basis für unsere U12er, die in der abgelaufenen Saison wieder in der Bezirksliga Süd an den Start gingen und dort hinter 2 Teams vom USC Freiburg einen tollen 3. Platz erreichten und sich sogar als Ausrichter für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren konnten. Die Meisterschaften fanden am 27.03.2022 in Staufen statt und wurden letztendlich von den PS Karlsruhe Lions gewonnen, wobei unser Team den 4. Platz holte.

Unsere U14 Mädels starteten ebenfalls in der Bezirksliga und konnten dort den 3 Platz mit 6 Siegen und ( Niederlagen erkämpfen. Kommende Saison rücken sie dann in die U16 auf und wird sind gespannt wie sie sich dort schlagen werden.

Unsere U16 Jungs spielten mit dem größtenteils jüngeren Jahrgang erstmalig in der U16m Jugendoberliga mit und konnten dort insgesamt 2 Siege verbuchen und viel Erfahrung für die kommenden Jahre sammeln. Aktuell spielen sie noch die Qualifikation für die erneute Teilnahme an der U16m Jugendoberliga, wir drücken die Daumen!

Die U18 Jungs spielten in der abgelaufenen Saison in der Bezirksliga Süd und holten dort einen beachtlichen 4. Platz mit 6 Siegen und 8 Niederlagen. In der kommenden Saison werden wir keine U18m mehr melden können und die Jungs rücken in die beiden Herrenmannschaften auf und werden dort bereits mit offenen Armen empfangen.

Die neu formierte Herren 2 Mannschaft, eine Mischung aus Erfahrung und Jugend, konnte in der Kreisliga Süd überraschenderweise jede Menge Spiele gewinnen und belegte am Ende Platz 2 hinter dem Meister aus Lörrach (CVJM Lörrach 3). In insgesamt 10 Spielen gab es nur 2 Niederlagen und am Ende konnte man sogar den Aufstieg in die Bezirksliga Süd feiern und wird dort in der kommenden Saison versuchen viele neue Gesichter zu integrieren und die Liga zu halten.

Die Herren 1 spielt nun bereits seit einigen Jahren in der Oberliga und belegte dort in der Hauptrunde ganz knapp den 4. von 6 Plätzen und verpasste somit nur hauchdünn die Aufstiegsrunde. In die Platzierungsrunde konnten 4 Siege mitgenommen werden und somit reicht dort ein weiterer Sieg um am Ende den 3 Platz (somit in der Gesamtbetrachtung Platz 9 von 12 mit 5 Siegen und 11 Niederlagen) zu belegen und sich erneut das Startrecht für die Oberliga zu sichern. Am Ende der Saison war die Luft raus und man merkte dem Team an dass die Saison bis Ende Mai sehr lang war.

Alles in allem eine sehr solide Saison auf der es sich aufbauen lässt. Die Teams und Trainer bleiben größtenteils bestehen, so dass man gespannt sein darf was die kommende Saison mit sich bringt, in der wir hoffentlich einen einigermaßen „normalen“ Saisonverlauf ohne viele Ausfälle und Unterbrechnungen haben werden!


Saison 2021 / 2022 startet am 13.09.2021

10. September 2021

Am 13.09.2021 nehmen wir den regulären Trainingsbetrieb wieder auf und alle Teams trainieren nach der 3G-Regel in der Halle.

Neu ist in diesem Jahr eine Herren 2 in der Kreisliga sowie die U16m in der Jugendoberliga.

Unsere Herren 1 treten weiterhin in der Oberliga an.

Viel Erfolg an alle Teams!


Staufens Basketballer bleiben in der Oberliga

11. Mai 2020

In der vergangenen Spielzeit 2019/2020 spielten die Herren der TV Staufen Sharks erstmalig in der Vereinsgeschichte in der Oberliga Baden. So schön der Aufstieg in die Oberliga und der intensive Spielplan waren, so traurig war das vorzeitige Saison-Ende bedingt durch Corona.

Hier ein Resümee der Saison.

Die Sharks haben von 18 Spielen 10 gewinnen können und belegten zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs den 8. Tabellenplatz (von 12). Nach einem guten Start in die Saison in den Herbstmonaten vergangenen Jahres, rutschte das Team Ende 2019 mit einigen Niederlagen in Richtung unteres Mittefeld der Tabelle. Diverse Verletzungen und Abgänge gestalteten es zudem schwierig, eine konstante und eingespielte Rotation einzubinden. Doch das Team arbeitete hart an sich und hat 2020 durchweg überzeugende Spiele abgeliefert. Zwar konnten nicht alle Partien gewonnen werden, aber die Chemie und der Spaß haben sich im Team eingefunden.

Mit 20 Siegpunkten hatten sich die Sharks in eine gute Position gespielt (2 Siege hinter dem Tabellenführer und punktgleich mit den Plätzen 7, 6 und 5). Die restlichen 4 Saisonspiele hätten somit durchaus interessant werden können, insbesondere in Anbetracht der positiven Tendenz, die das Team gezeigt hat.

Insgesamt war die erste Saison in der Oberliga Baden ein schöner Erfolg für das Team, für den Verein und für die Stadt Staufen.

Die Sharks haben diese sportliche Herausforderung mit viel Energie und Emotionen angenommen und am Ende äußerst gut bewältigt.

Die nächste Oberliga-Saison kann somit gerne kommen.

_MG_6004


HAAF-Turnier 2020 fällt leider aus

30. April 2020

Das 13. Internationale HAAF-Basketballturnier 2020 musste nun leider auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden…


Sharks bringen Tabellenführer an den Rand einer Niederlage

8. Oktober 2019

Nach zwei Auswärtsspielen mit einem Sieg und einer Niederlage, feierten die Basketballer der TV Staufen Sharks am Sonntag ihr Heimdebut in der Oberliga. Gegner hierbei war die SG Mannheim II, die nach zwei souveränen Erfolgen als Tabellenführer in die Fauststadt anreiste. Bei der knappen 87:94-Niederlage nach Verlängerung erlebten die Gastgeber und die rund 50 lautstarken Zuschauer eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle.

Die Vorfreude war groß auf die Premiere. Umso ernüchternder war dagegen der holprige Start in die Partie. In der Offensive vergaben die Sharks zahlreiche – zum Teil offene Würfe – und verloren zu häufig den Ball. Auch die Freiwurfquote ließ zu wünschen übrig. Die Gäste agierten hingegen abgezockt und routiniert und wussten die Fehler gnadenlos auszunutzen. Folgerichtig stand es nach dem ersten Viertel 12:31 aus Sicht der Haie.

Im zweiten Viertel konnten die Sharks ihre Nervosität ein wenig ablegen. So rannte Staufen Mannheim nicht nur bloß hinterher, sondern setzte jetzt auch vermehrt eigene erfolgreiche Akzente. Aber auch Mannheim wusste weiterhin zu überzeugen, weswegen der Abstand zur Halbzeit nahezu gleichblieb (31:49). Alles sah nach einem sicheren Auswärtserfolg der Nordbadener aus.

Diesen Eindruck verwischten die Sharks jedoch postwendend. Wie ausgewechselt kamen sie nach der Pause aus der Kabine. Durch ihre aggressive Defense ließen sie den Gästen kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Gerade einmal neun kassierte Punkte im dritten Viertel belegen die tolle Verteidigungsleistung. Im Angriff zeigten die Sharks ihr ganzes Repertoire: Fastbreaks, Distanzwürfe, erfolgreiche Freiwürfe. Das Pendel schien sich nun zugunsten der Breisgauer auszuschlagen. Auch die Zuschauer waren äußert angetan von der tollen Leistung der Hausherren und feuerten diese fortan frenetisch an. Mit einer 66:58-Führung gingen die Gastgeber ins letzte Viertel.

Was hiernach folgte war ein wahrer Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Jeder Ballbesitz gewann immer mehr an Bedeutung, weswegen die Partie in der Folge immer umkämpfter wurde. Bis kurz vor Schluss konnten die Hausherren dabei die knappe Führung verteidigen. Durch einen erfolgreichen Distanzwurf ging Mannheim jedoch wenige Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit in Front. Staufen hatte allerdings den letzten Angriff. Bei diesem konnte Tobias Tessmann nur durch ein Foul gestoppt werden. Nervenstark verwandelte er beide Freiwürfe zum Ausgleich (81:81), weswegen die Verlängerung die Entscheidung bringen musste.

In diese starteten die Gäste mit zwei erfolgreichen Dreipunktewürfen. Staufen verließ hingegen fortan das Wurfglück. Wenngleich der Oberligaaufsteiger aufopferungsvoll kämpfte, konnte er die knappe 87:94-Niederlage nicht abwenden.

Hier geht es zu den Stats der Partie.

Trotz der Niederlage können die Sharks sicherlich auf dieses Spiel aufbauen. Schließlich haben die Staufener Basketballer gezeigt, dass sie sich mit der gezeigten Leistung vor keinem Kontrahenten in der Liga verstecken brauchen. Diesen Samstag werden die Haie beim Mitaufsteiger aus Rastatt antreten. Die dort ansässigen Pioneers starteten mit drei Niederlagen in die Saison. Mit einem Erfolg könnten sich die Sharks in der Tabelle wieder ein bisschen nach oben arbeiten.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 20. Oktober gegen den TV 46 Heidelberg statt. Spielbeginn wird um 17 Uhr sein.

Go Sharks!


Herren starten in die Oberliga

15. September 2019

Das Herrenteam der TV Staufen Sharks spielt in der Saison 2019/2020 erstmals in der Vereinsgeschichte in der Oberliga Baden. Insgesamt konnten fast alle Spieler aus der Meistersaison der Landesliga von 2018/2019 gehalten werden. Einzige Ausnahmen sind Martin Danzer (Forward/Center) und Sebastian Vomstein (Forward/Center). Martin zieht es zurück in Richtung Karlsruhe im Rahmen seines Studiums und Sebastian hat aus zeitlichen Gründen leider seine Basketballschuhe (vorerst) an den Nagel hängen müssen.

Gleichzeitig konnte sich Staufen im Sommer immens verstärken. Neben einem klassischen Neuzugang in Ghislain Schäfer (Guard/Forward) haben zudem Lukas Laug (Guard/Forward), Nikolas Genz (Guard/Forward) sowie Tobias Tessmann (Forward/Center) ihren Weg zurück in die Heimat gefunden. Somit haben die Sharks für die anstehende Saison eine schlagkräftige Truppe zusammen, die die Oberliga ordentlich aufmischen kann. Das Spieler-Trainer-Duo um Taras Tschkrioba und Alexander Jaensch will mit dem gleichen Erfolgsprinzip arbeiten wie in der vergangenen Saison – Zusammenhalt. Das Team hat zwar großes basketballerisches Potential, den Unterschied wird jedoch das soziale Miteinander machen. Die Spieler konnten sich mittlerweile seit Mai aneinander gewöhnen und haben dies im Laufe der Vorbereitung in Form von intensiven Basketballtrainings ebenfalls bereits aufs Feld gebracht.

Am 21. September geht die Saison mit einem Auswärtsspiel in Baden-Baden los. Das erste Heimspiel in der Kreissporthalle in Staufen findet am 6. Oktober um 17:00 Uhr gegen SG Mannheim II statt.

Hier eine Übersicht aller Heimspiele in der Saison 2019/2020:

06.10.2019, 17 Uhr: TV Staufen – SG Mannheim 2

20.10.2019, 17 Uhr: TV Staufen – TV 46 Heidelberg

10.11.2019, 17 Uhr: TV Staufen – USC Freiburg 2

24.11.2019, 17 Uhr: TV Staufen – CVJM Lörrach

08.12.2019, 17 Uhr: TV Staufen – SSC Karlsruhe

12.01.2020, 17 Uhr: TV Staufen – UC Baden-Baden

19.01.2020, 17 Uhr: TV Staufen – BG Viernheim/Weinheim

02.02.2020, 17 Uhr: TV Staufen – TV Rastatt-Rheinau

08.03.2020, 17 Uhr: TV Staufen – KuSG Leimen

22.03.2020, 17 Uhr: TV Staufen – SG HD-Kirchheim

29.03.2020, 17 Uhr: TV Staufen – TG Sandhausen


„Sommer, Sonne, Basketball“ – HAAF-Basketballturnier 2019

3. Juni 2019

Bereits zum 12. Mal fand in diesem Jahr das Internationale HAAF-Basketballturnier in Staufen statt. Es waren zwar weniger Teams wie gewohnt vor Ort, aber alle Beteiligten hatten trotzdem jede Menge Spaß. Insgesamt 5 Herren und 3 Damenmannschaften aus Ulm, Ehingen, Ludwigsburg und aus der Region boten über zwei Tage erstklassigen Basketball.

Mit dem Team „Team O’Hildebrand“ (Herren) konnte sich der letztjährige Zweitplatzierte dieses Jahr durchsetzen und den Titelverteidiger „Sex, Drugs and Pick&Roll“ vom Thron stoßen. Bei den Damen gewann erneut das Team aus Freiburg-Herdern, die „Plonzer Ladies“, nachdem im Finale die „EMMas“ aus Emmendingen geschlagen wurden.

„Vielen Dank an alle Helfer und vor allem den Intersport Haaf sowie die Stadt Staufen. Ohne diese Unterstützung könnten wir dieses großartige Event nicht durchführen!“ freute sich Organisator Martin Ardelt über das gelungene Wochenende.

In diesem Jahr wurde erstmalig ein 3-Punkte-Wettbewerb durchgeführt, welchen der ehemalige Staufener Jugendspieler Jonathan Maier für sich entscheiden konnte. Die Herren der gastgebenden TV Staufen Sharks belegten den 4. Platz. Die ersten Anmeldungen für das 13. HAAF-Basketballturnier 2020 sind bereits eingegangen und die Sharks planen bereits.

 


12. Internationales HAAF-Basketballturnier in Staufen

28. Mai 2019

Am 01. und 02. Juni ist es wieder soweit: bereits zum zwölften Mal freuen sich die TV Staufen Sharks darauf wieder Basketballverrückte aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz in Staufen zu Gast zu haben.

In diesem Jahr werden drei Damen und sechs Herrenmannschaften in Staufen antreten um hoffentlich wieder guten Basketball zu zeigen und auch sonst für Spiel, Spaß und Spannung zu sorgen. Samstag und Sonntagmorgen werden die Vorrundenspiele ausgetragen und ab 13:30 Uhr Sonntag beginnen die Platzierungsspiele. Gespielt wird in der Kreissporthalle am Faust-Gymnasium und für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch in diesem Jahr wieder gesorgt.

Die Mannschaften werden auch in diesem Jahr wieder von weither anreisen um in Staufen eine Mischung aus Basketball, schönem Wetter und lockerer Atmosphäre zu genießen. So werden in diesem Jahr beispielsweise Mannschaften aus Nürnberg und Ehingen, aber auch aus Freiburg und Emmendingen in Staufen anzutreffen sein.

Ein herzliches Dankeschön gilt der Stadt Staufen für das Ermöglichen dieses hoffentlich wieder einzigartigen Turnieres sowie natürlich dem Hauptsponsor des TV Staufen, dem Schuh- und Sporthaus Haaf, für die stetige Unterstützung.

Der TV Staufen hofft auch in diesem Jahr auf ein reges Zuschauerinteresse, kommen kann jeder, vollkommen kostenlos und unverbindlich, wer einmal wieder Lust auf einen oder zwei Tage voller Basketball und gegrilltes Essen hat, der sollte sich Samstag und/oder Sonntag freihalten und auf ein paar Stunden in der Kreissporthalle vorbeischauen!

Spielplan_2019


„Der Sonntag“ berichtet über den Aufstieg

22. April 2019

Bericht_DerSonntag_Aufstieg2019